Mittagsverpflegung

Bei unserer Mittagsverpflegung bieten wir zwei Varianten an:

  • Ihr Kind kann am gemeinsamen Essen in der Mensa durch Belieferung der Kochküche Gusterath-Pluwig teilnehmen (Essensbeitrag pro Mahlzeit ca. 3,30 €).
  • Ihr Kind kann aber auch an der Ganztagsschule teilnehmen ohne Anmeldung an den gelieferten Mahlzeiten durch die Kochküche Gusterath-Pluwig. Hier essen die Kinder selbst mitgebrachte Speisen in einem weiteren Speiseraum/Förderraum. Bei den sogenannten "Selbstversorgern" entfällt der Essensbeitrag.

Variante 1:

Gemeinsames Essen in der Mensa durch Belieferung der Kochküche Gusterath-Pluwig.

Speiseplan

August 2019

 

Das Mittagessen in der Mensa

Nach dem Unterricht begeben sich unsere Kinder, nachdem sie die Hände gewaschen haben, zum Mittagessen. Die Erst- und Zweitklässler gehen essen gegen 12:30 Uhr, die Dritt- und Viertklässler gehen essen gegen 13:00 Uhr.
Das Essen wird in der Küche der Grundschule Gusterath-Pluwig täglich frisch gekocht und an die Schule geliefert. Damit alle unsere Ganztagsschüler in angenehmer Atmosphäre zu Mittag essen können, wurde ein gemütlicher Speisesaal im Nebengebäude der Schule eingerichtet.

Der Speiseplan wird jede Woche im Betreuungsraum der Grundschule Osburg ausgehängt. Darüber hinaus finden Sie nach der digitalen Überarbeitung den aktuellen Speiseplan auf dieser Plattform.

Neben dem Mittagessen haben die Kinder noch eine Spiel- und Ruhepause, in der sie sich erholen und regenerieren können.

Teilnahme am Qualifizierungsprozess für die Schulverpflegung

Durch die Teilnahme an diesem Prozess, erhoffen wir uns eine weitere Qualitätssteigerung des Verpflegungsangebots der Schüler/innen in der Verbandsgemeinde Ruwer.

Unsere Ziele sind:

- Die Schulverpflegung dauerhaft vollwertig machen und man orientiert sich am "Qualitätsstandard für die  Schulverpflegung" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

- Das Verpflegungsangebot wird besser akzeptiert und die Wirtschaftlichkeit steigt.

- Die Essensteilnehmer sind leistungsfähiger und zufriedener.

- Alle Akteure rund um die Verpflegung in der schule sind eingebunden und gestalten mit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Qualifizierungsprozess für die Schulverpflegung.pdf

   

- Wir haben den 1. Stern erhalten!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     Variante 2:

Die Kinder essen gemeinsam selbst mitgebrachte Speisen in einem Klassenraum     (Essensbeitrag entfällt).

Wir können die Anträge und Aussagen einiger Eltern gut nachvollziehen. Beispiel: „Warum muss mein Kind mittags die warme Mahlzeit mitessen? Wir würden viel lieber abends gemeinsam als Familie kochen…“ Natürlich arbeiten wir mit Hilfe des Qualifizierungsprozesses an der Verbesserung der Speisequalität, jedoch gibt es immer wieder Grundsatzdiskussionen bezüglich unserer Erwartungen und der tatsächlichen Umsetzung der Kochküche in Gusterath-Pluwig, so dass wir uns entschieden haben, dass Kinder ein eigenes Lunchpaket mitbringen können und dieses in unserem extra eingerichteten Förderraum/Speiseraum 2 einnehmen.

Das Mittagessen im Speiseraum 2

Nach dem Unterricht begeben sich unsere Kinder, nachdem sie die Hände gewaschen haben, zum Mittagessen. Die Erst- und Zweitklässler gehen essen gegen 12:30 Uhr, die Dritt- und Viertklässler gehen essen gegen 13:00 Uhr.
Das Essen bringen unsere Selbstversorger von zu Hause mit. Wraps, vegartischer Döner, Brote,... Damit alle unsere Ganztagsschüler in angenehmer Atmosphäre zu Mittag essen können, wurde ein gemütlicher Speiseraum 2 im Hauptgebäude der Schule eingerichtet.

Zu beachten ist hier, dass die Mahlzeiten nicht aufgewärmt werden können. Die Schüler/innen essen also ihre selbst mitgebrachten Speisen unter Aufsicht. Im Speiseraum 2 steht auch der Zugang zu sauberem Trinkwasser bereit. Sprudel mit Kohlensäure steht nicht zur Verfügung.

Neben dem Mittagessen haben die Kinder noch eine Spiel- und Ruhepause, in der sie sich erholen und regenerieren können.

 

Nach oben